Ganz Aktuell

Fontane und die Bredows
Radweg auf den Spuren Fontanes im Havelland

Erlebe Brandenburg – Tourismus-Marketing Brandenburg und der Tourismusverband Havelland haben anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane eine Radrundfahrt in mehreren Einzeletappen auf den persönlichen und literarischen Spuren des Dichters im Havelland und im Ruppiger Seenland ausgearbeitet. Es werden Stationen angefahren, die Fontane u.a. für seine „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ literarisch verarbeitet hat. Informationstafeln geben Auskunft über die jeweiligen Orte mit ihrer Geschichte und ihren Geschichten, die Fontane oftmals in seine Werke eingebunden hat.

https://www.havelland-tourismus.de/fontane-rad/

https://www.reiseland-brandenburg.de/ausfluege-tourentipps/ausflugstipps/fontane-200/fontanerad/

Speziell zu Fontane und den Bredow führt die 6. Tagestour des Fontaneradwegs.

Auf einer 35 km langen Rundfahrt durch das Bändchen Friesack werden die ehemaligen Bredow-Besitzungen Senzke, Wagenitz, Haage, Görne, Kleßen und Friesack angesteuert.

Weiter Informationen zu dieser Etappe des Fontane Radwegs finden Sie hier:

https://www.reiseland-brandenburg.de/poi/havelland/radtouren/6-tagestour-fontane-punkt-rad-von-senzke-ueber-klessen/

Das ehemalige Bredow’sche Gutshaus in Retzow wird saniert, 12.02.2019

Giebel Hofseite mit dem Bredow-Wappen

Leider hatte das 1870/71 erbaute und zwischen 1900 und 1909 umgestaltete Herrenhaus in Retzow seit langem leer gestanden und so ist es zu erheblichen Schäden am Gebäude gekommen. Doch glücklicherweise hat sich vor einigen Jahren mit Herrn Linkert ein Käufer gefunden, der sich mit viel Enthusiasmus und Sachkenntnis der Restaurierung des für das Dorfbild prägenden Gebäudes angenommen hat. Der Sanierungsaufwand ist enorm und wird noch einige Jahre in Anspruch nehmen, bis ein Café und die Porzellansammlung von Herrn Linkert in das Gebäude einziehen können.

Detail aus dem Gutshaus/Obergeschoss

Drei heute noch lebende Mitglieder der Familie von Bredow haben ihre Kindertage in diesem Gutshaus verbracht und freuen sich ganz besonders über die Pläne von Herrn Linkert, zumal er sehr interessiert daran ist, das Gebäude so originalgetreu wie möglich wieder instand zu setzen. Dabei helfen ihm auch die Erzählungen und Fotos dieser drei Schwestern.

Hier befinden sich weitere Informationen zu dem Gutshaus der Bredow in Retzow: Rund um die Güter

Zwei neue Bücher, 20.11.2018

Wenn in Veröffentlichungen von Bredow’schen Familienmitgliedern die Rede ist, geht es üblicherweise um Männer. Das hat sich 2018 geändert, denn es sind zwei Bücher erschienen, die sich endlich weiblichen Familienmitgliedern widmen:

Hannah von Bredow –
Bismarcks furchtlose Enkelin gegen Hitler

Eugenie von Bredow und Rudolf Steiner im Havelland – 
Eine unbekannte Gegebenheit der früher Anthroposophie

Buchbesprechungen – finden Sie hier

Spatenstich zur Sanierung der Dorfkirche
in Landin/Havelland, 29.09.2018

Es ist geschafft! Die Gelder für die Restaurierung der Dorfkirche in Landin sind gesichert. Mit dem symbolischen ersten Spatenstich begannen die Arbeiten im Inneren und außen. Die Kirche ist derzeit in einem recht beklagenswerten Zustand. Um so erfreulicher ist es, dass sie durch den unermüdlichen Einsatz der Mitglieder des Fördervereins zur Erhaltung der Dorfkirche Landin e.V. in den alten Glanz zurück versetzt werden soll.

Kanzelaltar Kirche Landin

Die Familie von Bredow hat Jahrhunderte das Patronat in Landin inne gehabt. Der Kanzelaltar von 1736 ist eine Stiftung von Ludwig von Bredow und seiner Ehefrau Johanne Wilhelmine von Metzsch.

Maz-Online: Spatenstich an der Dorfkirche in Landin,

Kirche.Landin-havelland.de

Sanierung der Stadtkirche St. Laurentius
in Rheinsberg/Ruppin, 29.09.2018

Detail Epitaph Anna von Arnim

Wohl keine Kirche beherbergt so viele Kunstdenkmale in Verbindung mit den Bredows, wie St. Laurentius in Rheinsberg. Quasi an allen Ecken und Enden finden sich Epitaphe, Grabplatten und vor allem Wappen der Familie. Und die Gruft diente zahlreichen Bredows als letzte Ruhestätte.

Während des Stadtbrands von 1566 wurde die Kirche stark beschädigt. Achim von Bredow ließ sie instand setzen und im Stil der Hochrenaissance umgestalten. Zudem ist die Ausstattung der Kirche mit Werken der Spätrenaissance von kulturhistorischer Bedeutung.

Kaum eine Brandenburger Kirche zeigt sich noch so nah am Bauzustand der Hoch- und Spätrenaissance, wie St Laurentius in Rheinsberg.

Kapitellwappen Jobst von Bredow/Anna von Hahn

Derzeit wird das Innere der Kirche noch bis 2019 aufwändig saniert. Dabei entdeckte man gut erhaltene Wandmalereien aus dem Mittelalter,  die älter sind, als die Umgestaltung der Kirche von 1566.

Maz-Online: Die Kirche von Rheinsberg wird saniert

26.12.2018: Neue Funde in der Rheinsberger Kirche im Rahmen der Restaurierung: Wandmalereien und Malereien auf einer Tür!

Überraschungsfund in der Rheinsberger Kirche

Sanierung der Außenhülle der Dorfkirche
in Wagenitz, 09.04.2018

Im Frühjahr 2018 waren die Restaurierungen der Außenhülle der Wagenitzer Kirche abgeschlossen. Nachdem Farbbefunduntersuchungen keine Ergebnisse brachten, man also nicht mehr feststellen konnte, wie die historische Gestaltung ausgesehen hat, wurde für die Farbgestaltung ein helles Gelb und Weiß gewählt.

Kirche zu Wagenitz nach der Sanierung

Die Kirche erstrahlt nun wieder in voller Pracht weit über das Dorf hinaus. Der Förderverein Dorfkirche Wagenitz e.V. arbeitet mit großem Elan an weiteren Projekten der Restaurierung der Kirche.

Vor der Sanierung

Maz-Online: Die Dorfkirche Wagenitz – Sanierung der Außenhülle